Navigationsbereich

zum Inhalt springen

Medienbox für Lernbegleitende

Herzlich Willkommen in der miTAS-Medienbox

Schön, dass ihr da seid!
Wir freuen uns, dass ihr miTAS testen wollt.

Wir begleiten euch bei den ersten Schritten
und geben euch Tipps für die alltägliche Nutzung.

Die Grundlage für das Kennenlernen und Arbeiten
mit miTAS ist das pädagogisch-didaktische Konzept.
Unser Konzept basiert auf dem Ansatz des Stationenlernens.
und besteht aus fünf Phasen.

Die fünf Phasen verbergen sich hinter
den Zahnrädern auf der rechten Seite.

In jeder Phase findet ihr:

  • Videos und Texte
  • Tipps für die Umsetzung in der Praxis

Ihr startet mit Phase 1 "Kennenlernen".

Die Medienbox wird im Laufe des Projektes
weiter ausgebaut und ergänzt.
Es lohnt sich, regelmäßig einen Blick
in die Medienbox zu werfen!

Wir wünschen euch viel Freude
beim Entdecken und Ausprobieren

Das miTAS-Team

Antworten auf häufig gestellte Fragen
rund um technische Aspekte der miTAS-App (FAQ):

Technische Hinweise und Informationen zum Datenschutz
Zahnräder Die Haupt-Navigation der Medienbox als ineinander greifende Zahnräder. Alle Links werden im nachfolgenden Text wiederholt.
miTAS-Medienbox
Kennen-lernen Vermitteln Vertiefen Aneignen Reflek-tieren

Klickt auf das jeweilige Zahnrad, um in die Phase zu gelangen.

Ansprechpersonen:
Technische Aspekte & Datenschutz:
Frank Reins, mitas@kbv-esv.de
Fragen zum miTAS-Projekt,
Anregungen & Ideen für die miTAS-Medienbox:

Lena Sube, lena.sube@tu-dortmund.de

weitere Themen

Herzlich willkommen in der ersten Phase von miTAS!

In der ersten Phase geht es darum, miTAS erst einmal kennenzulernen.
Was ist es? Wofür kann ich es nutzen?
Wer steckt hinter miTAS und wer sind die Ansprechpersonen?

Das Ziel dieser Phase ist, dass ihr euch einen ersten allgemeinen Überblick über die miTAS-App verschaffen sowie die Relevanz für die eigene Arbeit reflektieren könnt.

Um euch bei der Einarbeitung zu begleiten, haben wir außerdem ein analoges und ein digitales Workshop-Konzept erarbeitet, das wir euch gerne zur Verfügung stellen und u.U. auch bei euch via Videokonferenz durchführen.
Wenn ihr daran Interesse habt, meldet euch gerne bei Lena Sube, lena.sube@tu-dortmund.de.
Außerdem besteht die Möglichkeit, einen regelmäßigen Newsletter mit Updates zur miTAS-App sowie zum Projekt zu erhalten.

Das miTAS-Projekt

Image-Video

Damit ihr euch über das Projekt informieren könnt,
haben wir einen Imagefilm erstellt.

Zahnräder Die Haupt-Navigation der Medienbox als ineinander greifende Zahnräder. Alle Links werden im nachfolgenden Text wiederholt.
miTAS-Medienbox
Kennen-lernen Vermitteln Vertiefen Aneignen Reflek-tieren

Was ist miTAS?

In diesem zweiten Video erzählen wir euch, wer wir sind.
Außerdem erfahrt ihr in diesem Video, was wir gemeinsam mit euch und der miTAS-App erreichen möchten.

miTAS-Flyer

Außerdem könnt ihr unseren Flyer herunterladen und weiterleiten.

PDF zur „miTAS-Faltblatt“ öffnen

Herzlich willkommen in der 2. Phase!

In dieser Phase geht es darum,
die ersten Schritte mit der miTAS-App zu unternehmen.
Ihr lernt hier die ersten Grundfunktionen kennen.
Anleitungen für die erweiterte Nutzung findet ihr in der nächsten Phase.

Ihr findet auf dieser Seite:

  • Tipps für die ersten Schritte in Phase 2
  • Anleitungen
  • Ideen für die Anwendung

Erste Schritte in Phase 2

Macht euch zu Beginn mit den Nutzereinstellungen und der Aufgabenerstellung vertraut.
Erstellt im nächsten Schritt ein erstes Profil für die Person, die ihr begleiten werdet.

Zahnräder Die Haupt-Navigation der Medienbox als ineinander greifende Zahnräder. Alle Links werden im nachfolgenden Text wiederholt.
miTAS-Medienbox
Kennen-lernen Vermitteln Vertiefen Aneignen Reflek-tieren

Anleitungen

Symbole in der miTAS-App

Bevor wir euch die Funktionen der App zeigen, hier ein Überblick über die wichtigsten Symbole.

PDF zur „Symbole“ öffnen

Anmelden in der miTAS-App

Hier wird euch erklärt, wie ihr euch in der miTAS-App anmelden könnt, um darin zu arbeiten.

zur „Anmelden“ öffnen

Einstellungen in der miTAS-App

Welche grundlegenden Einstellungen ihr treffen könnt, zeigen wir euch hier.

PDF zur „Einstellungen“ öffnen

Ein Nutzerkonto anlegen

Ihr wollt einen Nutzeraccount anlegen? Wir zeigen euch, wie es geht.

PDF zur „Nutzer anlegen barrierefrei“ öffnen

Eine Aufgabe erstellen in der miTAS-App

Um die Selbstständigkeit zu fördern, werden in miTAS Aufgaben für die Nutzenden angelegt. Wie ihr eine solche Aufgabe erstellt, könnt ihr hier sehen.

PDF zur "Aufgabenerstellung" öffnen

Eine Aufgabe starten in der miTAS-App

Was ihr tun müsst, um eine Aufgabe zu starten, erklären wir hier.

zur „Aufgabe starten“ öffnen

Aufgabe einem Nutzenden zuordnen

Hier zeigen wir euch, wie ihr einem Nutzenden eine Aufgabe zuordnen könnt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

PDF zur „Aufgabe Nutzer zuordnen“ öffnen

Ideen für die Anwendung

Die miTAS-App unterstützt euch bei täglichen Aufgaben:

  • in berufsbildenden Maßnahmen und Qualifizierungs-Prozessen
  • in der Berufs-Ausbildung
  • am Arbeitsplatz
  • in der Freizeit
  • in der eigenen Wohnung
  • im Wohnheim

Wo kommt die miTAS-App zum Einsatz?

  • Lager und Logistik,
  • Büro und Verwaltung (z. B. Blätter lochen und abheften, Briefe schreiben)
  • Garten- und Landschafts-Bau
  • Tagesplanung
  • Morgenroutine
  • Wege-Training
  • Hauswirtschaft und Kochbetrieb (z. B. Gebäude- und Raum-Reinigung, Wäsche waschen, Kochen und Backen),
  • Handwerk
  • Elektromechanik und Elektrorecycling
  • Hobby und Freizeit (wie starte ich meine Playstation? Wie nutze ich den Videoanruf?)

Herzlich willkommen in der 3. Phase!

Die dritte Phase ist die „Vertiefungsphase“. In dieser Phase könnt ihr erste Alltagserfahrungen mit der App im Alltag sammeln. Gemeinsam vertieft ihr das Wissen aus der zweiten Phase.

Als Lernbegleitende habt ihr nun die Aufgabe, den Lernenden den Umgang mit der App näherzubringen und in den gemeinsamen Austausch zu treten. So schafft ihr eine kooperative Lernumgebung.

In dieser Phase findet ihr tiefergehende Erklärvideos und Anleitungen.
Außerdem findet ihr verschiedene Materialien, die euch bei der Frage helfen:
Wo brauchen die Lernenden welche Unterstützung?
Bei welchen Arbeitsschritten soll die miTAS-App zum Einsatz kommen?

Ihr findet auf dieser Seite:

  • Tipps für die ersten Schritte in Phase 3
  • Tipps und Checklisten für die bedarfsgerechte Anwendung
  • Tipps für den Umgang mit Problemen und Frustration
  • Einsatzszenarien als Inspiration

Erste Schritte in Phase 3

Liebe Lernbegleitenden,
ihr habt die Grundfunktionen kennengelernt und ein Nutzerprofil angelegt. Seht euch nun gemeinsam mit den Lernenden das Imagevideo an.
Verwendet im nächsten Schritt die Kiwi-Checkliste oder das Storyboard, um herauszufinden, für welche Aufgabenschritte ihr miTAS einsetzten möchtet. Gestaltet eine erste Anleitung. Später könnt ihr verschiedene Einstellungen für die Lernenden treffen.

Zahnräder Die Haupt-Navigation der Medienbox als ineinander greifende Zahnräder. Alle Links werden im nachfolgenden Text wiederholt.
miTAS-Medienbox
Kennen-lernen Vermitteln Vertiefen Aneignen Reflek-tieren

miTAS in der Praxis anwenden

KiWi-Checkliste

Um herauszufinden, wo miTAS wie eine Unterstützung darstellen kann, steht euch die KiWi-Checkliste als Hilfsmittel zur Verfügung.
Sie beinhaltet verschiedene Checklisten und Ideen, die euch bei dieser Frage weiterhelfen.

PDF zur „KiWi Checkliste“ öffnen

Handout zum Modell der "vollständigen Handlung"

Dieses Modell hilft euch dabei, Aufgaben zu untergliedern und Einsatzmöglichkeiten für miTAS zu identifizieren.

PDF zur „Infoblatt vollständige Handlung“ öffnen

Das Story-Board

Ähnlich wie die anderen Materialien bietet auch das Storyboard die Möglichkeit, Wachstumsbereiche und Kompetenzen zu identifizieren.
Es wurde in der Praxis bereits viel genutzt und bietet gute Anknüpfungspunkte für die Arbeit mit miTAS.

PDF zur „MiTAS-Storyboard“ öffnen

Anleitungen gliedern

Wenn feststeht, für welche Aufgaben miTAS eingesetzt werden soll, ist der nächste Schritt, eine Anleitung zu erstellen. Tipps zur Gliederung sind hier zu finden.

PDF zur „Anleitung gliedern“ öffnen

Tipps zum Umgang mit Problemen und Frustration

Sollten Probleme oder Motivationslöcher in der Arbeit mit miTAS auftreten, kann das zu Frustration führen. Hier findet ihr Anregungen, wie damit umgegangen werden kann.

PDF zur "problemlosestrategien" öffnen

Herzlich willkommen in der 4. Phase!

Im Mittelpunkt dieser Phase steht der Kompetenzerwerb der Lernenden. Ziel der miTAS-App ist es, dass die Lernenden sich zunehmend selbstständiger und eigenverantwortlicher Inhalte erschließen und aneignen.

Die Lernenden sollen in dieser Phase lernen, eigene lebens- und berufspraktische Inhalte als Vorgänge in der App zu erstellen.
Ihr findet auf dieser Seite:

  • Tipps für die ersten Schritte in Phase 4
  • Tipps für Anleitungen in einfacher Sprache
  • Tipps für die Erstellung von Sprachaufnahmen
  • Tipps für die Aufnahme von Fotos und Videos

Erste Schritte in Phase 4

Liebe Lernbegleitenden,
Eure Lernenden finden sich inzwischen in miTAS zurecht?
Dann unterstützt sie dabei, zunehmend eigene Inhalte für die App zu erstellen.
Fügt dazu gemeinsam Fotos, Videos und Sprachaufnahmen zu den Anleitungen hinzu.
Auch Checklisten können am Anfang einer Aufgabe sinnvoll sein. Zeigt den Lernenden also auch, wie man Listenelemente erstellt, um benötigtes Material abhaken zu können.

Zahnräder Die Haupt-Navigation der Medienbox als ineinander greifende Zahnräder. Alle Links werden im nachfolgenden Text wiederholt.
miTAS-Medienbox
Kennen-lernen Vermitteln Vertiefen Aneignen Reflek-tieren

Tipps für Anleitungen in einfacher Sprache

Um die Aufgaben für alle Lernenden möglichst gut verständlich zu gestalten, könnt ihr euch an unserem Leitfaden zur . einfachen Sprache orientieren. Online-Tools helfen euch dabei, sprachliche Hürden auszuräumen. Wir möchten euch dazu ermutigen, mit den Lernenden gemeinsam zu überprüfen, welche Inhalte passend formuliert sind und welche angepasst werden sollten.

PDF zur „Anleitung für leichte Sprache“ öffnen

Tipps für die Erstellung von Sprachaufnahmen

Damit die Lernenden selbstständig oder mit euch gemeinsam Inhalte und Anleitungen erstellen können, findet ihr hier eine Anleitung für Sprachaufnahmen, die ihr gemeinsam nutzen könnt.

PDF zur „Sprachaufnahme“ öffnen

Tipps für die Erstellung von Fotos und Videos

Um passende Fotos und Videos für miTAS aufnehmen zu können, bietet dieser Leitfaden eine Orientierung.

Bitte beachtet diese technischen Hinweise:

  • Bei Videoaufnahmen empfiehlt es sich, innerhalb der System-Kamera-App die Auflösung zu reduzieren, da die Synchronisierung von FullHD Videos aufgrund der Dateigröße sehr lange dauern kann.
  • Fotos sollten nicht größer als 2MB sein. Eine Auflösung von 720p ist völlig ausreichend.
  • Bitte filmt die Vorgänge möglichst langsam oder bearbeitet eure Aufnahmen mit einem separaten Video-Tool, sodass es den Vorgang gut erkennbar und langsam zeigt.
  • Achtet darauf, dass keine ablenkende Geräusche (Lärm, Gespräche) in den Videos vorkommen und bearbeitet den Ton ggf. mit einem separaten Video-Too. Eine gute Option kann es auch sein, den gesamten Ton mit einem separaten Video-Tool zu entfernen.
  • Fotos und Videos sollten -wenn möglich- keine Personen von vorne zeigen, um den Datenschutz zu gewähren.
    PDF zur „Fotos und Videos“ öffnen

Herzlich willkommen in der 5. Phase!

In dieser abschließenden Phase reflektiert ihr die Erfahrung mit der miTAS-App sowie die gewonnenen Kompetenzen gemeinsam.

Wo hat die miTAS-App geholfen? Was hat gut geklappt? Wo kann nachjustiert werden? Wo wird die miTAS-App nicht mehr benötigt?

Auf Basis der Reflexion können die miTAS-Inhalte angepasst und ergänzt werden.

Ihr findet auf dieser Seite:

  • Tipps für die ersten Schritte in Phase 4
  • Die KiWi-Checkliste als Reflexionshilfe
  • Eine Checkliste für die Nutzung von miTAS

Tipps für die ersten Schritte in Phase 5

Liebe Lernbegleitende,
nehmt euch regelmäßig Zeit für die Lernenden, auch wenn sie miTAS zunehmend sicherer und selbstständiger nutzen.
Reflektiert gemeinsam die Handlungs- und Arbeitsabläufe der Lernenden und den Umgang mit der App. Beispielsweise kann eine Veränderung in den Nutzereinstellungen sinnvoll sein. Nutzt die KiWi-Checkliste und die Checkliste zum Umgang mit miTAS als Reflexionshilfe.

Zahnräder Die Haupt-Navigation der Medienbox als ineinander greifende Zahnräder. Alle Links werden im nachfolgenden Text wiederholt.
miTAS-Medienbox
Kennen-lernen Vermitteln Vertiefen Aneignen Reflek-tieren

KiWi-Checkliste

Die KiWi-Checkliste kann euch nun bei der Reflexion erneut als Leitfaden dienen.

PDF zur „KiWi Checkliste“ öffnen

Checkliste zum Umgang mit miTAS

Alternativ zur KiWi-Checkliste bietet euch diese Checkliste eine Übersicht über die verschiedenen Funktionen in miTAS. Hier könnt ihr ankreuzen, welche Funktionen die Lernenden bereits alleine anwenden können.

PDF zur "Checkliste" öffnen